2018 - im Spannungsfeld des anhaltenden Verkäufermarkts

Sie wissen nicht, wie das Jahr 2018 wird? Wir leider auch nicht. Aber eines ist sicher: das Jahr 2018 wird gekennzeichnet sein durch eine heiß gelaufene Nachfrage bei gleichzeitig überschaubarem Angebot an guten Handelsimmobilien, besonders bei  Neubauvorhaben wird das Angebot sehr knapp sein.  Dies verleitet Käufer, Verkäufer und Banker bzw. Berater zu sehr dissonanten Verhaltensweisen:  Verkäufer lassen sich verleiten, auch durch Presse-Veröffentlichungen ( „Faktor 20 wird langsam salonfähig“ – Immob.Zeitung) und die trotz boomender Konjunktur niedrigen Zinsen, überdurchschnittliche bis irreale  Preise zu verlangen;  Käufer glauben, wegen der niedrigen Zinsen, sehr hohe Volumen einkaufen zu können.  Banker und Berater empfehlen oft zum selben Objekt - je nachdem wen sie beraten: z.B. den Verkäufern für mindestens 16-fach zu verkaufen, den Käufern jedoch nicht über 14,3-fach zu zahlen. Und Käufer glauben natürlich gern, dass die Risiko-Abschläge der bankmäßigen Einwertung auch beim Kauf durchzusetzen sind.  Unseren Preis-Empfehlungen Glauben zu schenken, fällt naturgemäß schwer und so gehen viele Käufer leer aus. Hier zielführend zu vermitteln ist anspruchsvoll, gelingt uns dennoch häufiger als es mitunter anfänglich aussieht.

Warum sollten Sie mit uns zusammenarbeiten:

 > weiterlesen

Carl und Gunda Schubert, Gründer und Inhaber von 
Handelsimmobilien Schubert

Unser renditestarkes Immobilien Portfolio

Neue Deals und berechtigter Optimismus

Entgegen so mancher Auguren wächst der Lebensmittel-Einzelhandel, die Top-Firmen im Schnitt 1,9% - 3 % und das ist für einen stationären Handel beachtlich. Natürlich gibt es viele Versuche, hier mit Online-Handel einzubrechen, aber das stößt bisher an seine Grenzen: Frische, Kühlung in der gesamten Lieferkette, Erreich- bzw. Antreffbarkeit, Retourenmanagement, da ist noch so manches nicht gelöst bzw. sehr aufwändig.... > weiterlesen


Wir sind Partner und Mitglied